Skip to main content
11.04.2023 News

Be­triebs­be­such bei Sie­mens in Weiz

Siemens Energy Austria arbeitet an innovativen Technologien für eine nachhaltige und effiziente Energieversorgung. Klimaschutzministerin Leonore Gewessler und die steirische Grünen-Chefin Sandra Krautwaschl bekamen bei einem Betriebsbesuch am weltweit größten Siemens Standort für den Bau und die Entwicklung von Transformatoren in Weiz Einblicke in diesen Leitbetrieb.

Krautwaschl zeigte sich beeindruckt:

"Siemens Energy Austria ist ein steirischer Vorzeigebetrieb und einer der Mitstreiter, wenn es darum geht, Schritt für Schritt auf saubere Energie umzusteigen. Vielen Dank für diesen interessanten Austausch!"
Sandra Krautwaschl

Bei der Siemens Energy Austria in Weiz werden Transformatoren für schlüsselfertige Windparks produziert. Das Werk mit 1200 Mitarbeitern verzeichnet derzeit eine sehr gute Auftragslage bei steigender Nachfrage. Auf einer Werksfläche von 54.000 Quadratmetern werden jährlich 120 Leistungstransformatoren, Drosseln (sie reduzieren Störungen im Netz), Phasenschieber (das sind elektronische Schaltungen, die die Phase einer elektrischen Schwingung verschieben) sowie 1000 Verteiltransformatoren hergestellt, die in mehr als 70 Länder weltweit exportiert werden.

Die Grünen Steiermark auf Industrie-Tour

Die steirischen Grünen sind seit einem Jahr in intensivem Austausch mit den großen Playern in der heimischen Industrie. Weitere Stationen der Industrie-Tour findest du hier: jetzt weiterlesen

Redaktion Die Grünen Steiermark
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8