Skip to main content
14.05.2024 News

Nach­hal­ti­ges fei­ern bes­ser för­dern

Klubobfrau Sandra Krautwaschl
"Dass die sinnvolle Förderschiene ‚G’scheit feiern‘ nicht besser genutzt wird, ist eine verlorene und vertane Chance für mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz."
Klubobfrau Sandra Krautwaschl

Die steirischen Grünen kritisierten im Landtag die mangelhafte Unterstützung der Landesinitiative „G’scheit Feiern“ durch die Landesregierung. Diese prinzipiell sehr begrüßenswerte Förderschiene sei zu wenig bekannt, die Kriterien zu schwer zu erfüllen und die Förderhöhe zu gering.

 

 

Die Initiative „G’scheit Feiern” wurde 2001 ins Leben gerufen und hat sich zum Ziel gesetzt, Veranstaltungen und Feste nachhaltiger zu gestalten – durch die Vermeidung von Plastikmüll, die Verwendung regionaler Produkte und die Förderung der Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Eine aktuelle Anfrage an Landesrätin Simone Schmiedtbauer offenbarte, dass die Bekanntheit der Initiative stark verbessert werden muss. Hat es jahrelang mehrere hundert geförderte Veranstaltungen gegeben (zum Höhepunkt im Jahr 2010 waren es 459 Veranstaltungen), ist diese Zahl nach der Corona-Pandemie nie mehr über 100 gestiegen: 2022 wurden 70 Veranstaltungen gefördert, im Vorjahr 86.

Keine einzige Gemeinde bekennt sich zu nachhaltigen Veranstaltungen

Vor allem die steirischen Gemeinden müssen aus Sicht der Grünen dazu gebracht werden, ihre Veranstaltungen nachhaltig zu gestalten. Seit Bestehen der Initiative hat sich nur eine einzige Gemeinde offiziell dazu bekannt, eigene Veranstaltungen ausschließlich nach „G’scheit Feiern“ Kriterien auszurichten. Die Gemeinde Auersbach ist nach der Gemeindefusion aber keine eigenständige Gemeinde mehr. Es gibt also aktuell keine einzige steirische Gemeinde, die sich zu nachhaltigen Veranstaltungen bekennt.

 

Klubobfrau Sandra Krautwaschl ist die Müllvermeidung bekannterweise auch persönlich ein ganz besonderes Anliegen, daher wolle sie dieser „sinnvollen und tollen Initiative zu neuem Aufschwung verhelfen.“ Sie zitierte eine aktuelle Studie von Greenpeace: „Die große Mehrheit der Menschen wünscht sich Mehrwegsysteme: In einer aktuellen Greenpeace-Studie haben sich 88 Prozent dafür ausgesprochen. Dass die sinnvolle Förderschiene ‚G’scheit feiern‘ nicht besser genutzt wird, ist eine verlorene und vertane Chance für mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz.“

Redaktion Die Grünen Steiermark
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8