Skip to main content
26.01.2022 Presseaussendung

Schwar­zl fordert den Aus­bau der Sucht-Präven­tion

Die Pandemie wirkt sich auch auf den Alkoholkonsum aus: Der Wiener Suchtkoordinator ging dazu heute mit konkreten Zahlen an die Öffentlichkeit – er rechnet damit, dass es heuer zehn bis 15 Prozent mehr Behandlungen von Alkoholkranken geben wird, wie der ORF heute berichtet (siehe hier https://wien.orf.at/stories/3140289/).

 

„Zahlreiche Studien – sowohl zur Covid-19-Pandemie als auch zu vergangenen Krisensituationen – zeigen, dass es bei solchen außergewöhnlichen Ereignissen zu einem Anstieg der psychischen Probleme der Bevölkerung kommt, auch weit über das Ende eines solchen Ereignisses hinaus. Damit verbunden ist auch oft ein Anstieg des Suchtverhaltens in der Bevölkerung“, betont der Grüne Gesundheitssprecher LAbg. Georg Schwarzl, der dazu jetzt eine neue Initiative in den Landtag einbringt (siehe anbei). Er fordert Landesrätin Juliane Bogner-Strauß auf, „gemeinsam mit der VIVID–Fachstelle für Suchtprävention das Präventionsprogramm der Steiermark auszubauen und die dafür notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung zu stellen“ und dabei insbesondere auch die Regionen nicht aus den Augen zu verlieren. Denn, wie es im Ende des Vorjahres erschienenen „Suchtbericht“ des Landes heißt, gibt es hier in einigen Bezirken noch große Lücken – genannt werden etwa Hartberg-Fürstenfeld, Murau oder Südoststeiermark.

 

Den „Suchtbericht“ gibt es hier https://www.gesundheitsfonds-steiermark.at/suchtbericht-steiermark-2021-veroeffentlicht/ zum Download.

red Die Grünen Steiermark
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8