Skip to main content
04.11.2022 News

Für das Kli­ma, das Geld­bör­sel und für mich!

Genuss trotz Sparen

Energiesparen und Genuss. Geht das gleichzeitig? Ja! Zutaten, die es dafür braucht sind: Gute, gescheite, angenehme, schöne oder lustvolle Alternativen zum höheren Energieverbrauch. Und daran kann man schon erkennen, was die Hauptzutaten sind: die eigene Motivation und die eigene Einstellung. Und die können wir bekanntlich selbst bestimmen. Auch wenn die neuen Verhaltensweisen oft erst einmal etwas aufwändiger oder anstrengender sind als die altgewohnten – wenn wir uns dafür entscheiden, sollten (und dürfen!) wir auch eine positive Einstellung dazu wählen. Wenn wir es wollen, können wir uns z.B. darüber freuen, endlich wieder die schönen dicken Pullover anzuziehen, weil wir die Raumtemperatur gesenkt haben. Oder wir entscheiden uns dazu, den kühlen Wind zu genießen, der uns um die Nase weht, wenn wir mit dem Rad zum Einkaufen fahren. Und last noch least können wir genussvoll stolz sein einen Beitrag geleistet zu haben. Für uns und unser Geldbörsel und für das Klima.
Brigitte Kürschner

Gemeindegruppe Stainz

Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8