Skip to main content
25.03.2022 Neues aus den Gemeinden

Denkmalpflege in Gratko­rn

In Gratkorn gibt es viele kleine, von Bewohner:innen errichtete Gedenkstätten. Obwohl sie religiösen oder gemeinschaftlichen Bezug haben, sind es meist Denkmäler im Privatbesitz. Wenn dieser Besitz zu neuen Personen wechselt, die keinen Bezug dazu haben, drohen Verfall oder gar Beseitigung.

So geschehen mit dem Kogler-Bildstock beim Wirtschaftshof und dem Rinnerhofer-Bildstock am Bachweg. Viele Leute wären bereit, sich an der Renovierung zu beteiligen, obwohl es nicht ihr Eigentum ist. Auf unseren Vorschlag wird sich nun die Gemeinde um ihre Erhaltung kümmern.

Eine Aufstellung all dieser Kleindenkmäler gibt es auf der Webseite der Pfarre. Wir sind alle eingeladen, Ergänzungen direkt dort oder bei Hans Preitler zu melden, damit dieses wertvolle Wissen nicht verlorengeht.

Gerade in diesem historischen Jahr, in dem das Jubiläum „100 Jahre Marktgemeinde Gratkorn“ gefeiert wird, freut es uns, dass die Geschichte der Gemeinde ernst genommen wird. Eine von der Gemeinde unterstützte Gruppe Ehrenamtlicher für die Denkmalpflege wäre eine weitere Möglichkeit, sich für unsere Gemeinde zu engagieren. Wer sich vorstellen kann mitzumachen, melde sich gerne bei unserem Gemeinderat Hans Preitler.

Hans Preitler

Gemeinderat

hans.preitler@gruene.at
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8