Skip to main content
15.11.2022 Presseaussendung

Ge­säu­se: Druck vom Bund wirkt

Lambert Schönleitner von den Grünen Steiermark beim Wandern im Nationalpark Gesäuse

Auch Land zahlt mehr für Nationalpark Gesäuse.

Gleich zu Beginn der heutigen Landtagssitzung hat der Grüne Landtagsabgeordnete Lambert Schönleitner in einer Befragung Umweltlandesrätin Ursula Lackner in die Pflicht genommen, was die Förderungen für den Nationalpark Gesäuse betrifft. Nach der Erhöhung der Förderung durch Ministerin Leonore Gewessler um eine Viertel Million Euro pro Jahr forderte er von der Landesregierung ein, die Vereinbarung mit dem Bund einzuhalten. Diese 15a-Vereinbarung sieht eine Finanzierung durch Land und Bund jeweils zur Hälfte vor.

Landesrätin Lackner hat nun zumindest eine jährliche Valorisierung der Landesförderung ab dem kommenden Jahr zugesichert, also eine automatische Anpassung an die Inflation. Lambert Schönleitner: Das ist grundsätzlich erfreulich, allerdings ist es irritierend, dass die Landesregierung die Erhöhung seitens des Bundes nicht umgehend mitmacht. Ministerin Leonore Gewessler ist mit diesem für den Nationalpark so wichtigen Finanzierungssprung in Vorleistung gegangen, der Nationalpark Gesäuse, diese Visitenkarte im steirischen Naturschutz, hätte sich ein Nachziehen des Landes in derselben Höhe verdient.“

red Die Grünen Steiermark
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8