Skip to main content
31.01.2024 News

Auch Green­pe­ace for­dert mehr Bo­den­schutz

Klubobfrau Sandra Krautwaschl und Agrarsprecher Andreas Lackner

Die steirischen Grünen machten erst in der Dezember-Landtagssitzung darauf aufmerksam, dass unsere Ernährungssicherheit in Gefahr ist: Wenn weiterhin so viel Ackerflächen zubetoniert werden, gibt es schon in weniger als 70 Jahren überhaupt keine Böden zur landwirtschaftlichen Nutzung mehr in der Steiermark. Eine Untersuchung von Greenpeace unterstreicht die Forderung nach einem besseren Bodenschutz.

 

Die Prognose von Greenpeace für das heurige Jahr deckt sich mit unseren Befürchtungen. In der Steiermark werden demnach 2024 voraussichtlich 763 Hektar landwirtschaftliche Nutzflächen verloren gehen, das entspricht einer Fläche von ungefähr 1.000 Fußballfeldern“, macht Klubobfrau Sandra Krautwaschl auf die Dringlichkeit eines besseren Schutzes von wertvollem Boden aufmerksam.

 

Die steirischen Grünen unterstützen die Forderung der Umweltschutzorganisation Greenpeace nach einer starken Bodenstrategie mit einem konkreten Reduktionsziel: „Nur, wenn wir uns auf eine konkrete Zahl festlegen, wieviel Boden überhaupt noch verbaut werden darf, können unsere Lebensgrundlagen für die Zukunft erhalten werden. Geht der Bodenfraß weiter so wie bisher, verlieren wir buchstäblich den Boden unter den Füßen und die Grundlage für unsere Ernährungssicherheit.“

 

In Sachen Bodenschutz sehen die steirischen Grünen neben dem Bund insbesondere auch die Landesregierung unter Zugzwang, wie Klubobfrau Krautwaschl betont: „Eine Bodenstrategie auf Bundesebene macht nur Sinn, wenn sie auch verpflichtende Ziele enthält. Dafür treten wir ganz klar ein und dazu braucht es auch ein klares Bekenntnis der steirischen Landesregierung. Vor allem braucht es aber neue gesetzliche Bestimmungen auf Landesebene: Die Raumordnung muss so geändert werden, dass sie den steirischen Boden wirkungsvoll schützt und maßloses Zubetonieren verhindert.“
Abschließend wird die steirische Grünen-Chefin nicht müde zu wiederholen: „Die Steiermark braucht ein echtes Bodenschutzgesetz.“

1
2
3
4
5
6
7
8