Bezirkegruene.at
Navigation:

UNESCO gibt grünes Licht für steirischen Biosphärenpark: Grüne freuen sich sehr über diese Entscheidung

Grünen-LAbg. Sandra Krautwaschl: „Großartige Entscheidung und wichtiger Schritt für Natur- und Artenschutz!“

Die Entscheidung der UNESCO, 13.000 Hektar wertvolle Flusslandschaft der Mur als (ersten steirischen) Biosphärenpark anzuerkennen, „ist eine großartige Entscheidung und ein wichtiger Schritt für den Natur- und Artenschutz in der Steiermark“, freut sich die Grüne Umweltsprecherin LAbg. Sandra Krautwaschl​.

Mit dem steirischen Biosphärenpark an der Mur, die an der kroatisch-ungarischen Grenze in die Drau und diese später in die Donau mündet, beginnt der zukünftige, eine Million Hektar umfassende Fünf-Länder Biosphärenpark Mur-Drau-Donau, der so genannte „Amazonas Europas“.

„Ich gratuliere und bedanke mich bei allen, die mitgeholfen haben, dieses Projekt zu verwirklichen“, so die Grüne Landtagsspitzenkandidatin, die von einem „echten Meilenstein“ spricht: „Gerade angesichts des dramatischen Artensterbens ist es umso wichtiger dass zusammenhängende Gebiete geschützt werden!“ (19. Juni 2019)



Mach die Welt grüner - Mitglied werden