Bezirkegruene.at
Navigation:

Schönleitner: Verkehrslösung Liezen – alle Varianten prüfen!

Liezener Bürgermeisterin Roswitha Glashüttner unterstützte Grünen Antrag im Regionalvorstand.

„Es ist wichtig, dass nun rasch an einer Verkehrslösung für die Bezirkshauptstadt Liezen gearbeitet wird. Das hat unsere volle Unterstützung“, betont der Grüne Landtagsklubobmann Lambert Schönleitner​ nach der heutigen Regionalvorstand. „Die vorschnelle Festlegung auf eine Südumfahrung ohne eine Verkehrsentflechtung am Bestand zu prüfen, ist jedoch kontraproduktiv!“ Deshalb hat sich Schönleitner heute beim diesbezüglichen Vorstoß von SPÖ und ÖVP enthalten. „Vorerst müssen Fragen des ,Naherholungsgebiets Süd‘ und die europarechtlichen Möglichkeiten geprüft werden“, so Schönleitner – Naturschutz und AnrainerInnenschutz dürfen nicht ausgeblendet werden!

Und: „Wichtig ist, dass eine ganztägige Tonnagebeschränkung und Sicherheitsbaumaßnahmen entlang der B320 rasch umgesetzt werden – das unterstützen wir voll und ganz“, betont Schönleitner, der heute im Regionalvorstand einen eigenen Antrag eingebracht hatte. Darin forderte Schönleitner, dass sich der Regionalvorstand dafür ausspricht, in der Bezirkshauptstadt Liezen aufgrund der anstehenden Probleme eine Verkehrslösung rasch umzusetzen. Dabei „sind umgehend mögliche Varianten zu untersuchen um eine Entflechtung des Durchzugsverkehrs vom Vorortverkehr durchzuführen. Der Regionalvorstand bekennt sich zu einer raschen Umsetzung einer 24-Tonnage-Beschränkung ebenso wie zu diversen Sicherheitsausbauten entlang der B320, wie von der Landesregierung vorgeschlagen“, so der Grüne Klubobmann in seinem Antrag. Die Liezener Bürgermeisterin Roswitha Glashüttner hatte diesen Antrag unterstützt.

Schönleitner abschließend: „Das wichtigste gemeinsame Anliegen muss sein, keinen neuen Transit-Verkehr von Außen ins Tal hereinzuziehen. Das wäre für den Tourismus und für die Bevölkerung fatal!“ (17. Dezember 2018)



Mach die Welt grüner - Mitglied werden