fbpx

Schönleitner/Krautwaschl: „Noch nie zuvor hatten Klima- und Umweltschutz so viele starke Stimmen in den steirischen Gemeinden!“

„Mit diesem Resultat sind die steirischen Grünen endgültig in allen Regionen angekommen – das Grüne Projekt sind somit auch in den Gemeinden ein fixer machtpolitischer Faktor!“

 

Von einem „historischen Tag für die Grünen in der Steiermark“ sprechen der Grüne Landessprecher Lambert Schönleitner und die Grüne Landtagsklubobfrau Sandra Krautwaschl nach den heutigen Gemeinderatswahlen: „Noch nie zuvor haben es so viele Grüne in die Gemeindestuben geschafft, noch nie zuvor hatten Klima- und Umweltschutz so viele und so starke Stimmen in den Gemeinderäten!“

„Ich bin unglaublich glücklich über die großen Zuwächse an Mandaten. Ich bin stolz auf alle, die dazu beigetragen haben. Mancherorts sind wir von null auf zwei Mandate durchgestartet, obwohl es schwierig gerade für kleine Gruppierungen gewesen ist“, so Krautwaschl: „Die Kommunen sind die Keimzelle Grüner Politik, auch in der CoV-Krise sind den Menschen die wichtigen Themen wie Klima und Umwelt den Menschen vor Ort bewusst!“

Die heutigen Ergebnisse „sind auch ein Zeichen, dass die Grüne Regierungsbeteiligung auf Bundesebene breit von der Bevölkerung mitgetragen wird und in diesem Fall auch für Rückenwind auf kommunaler Ebene gesorgt hat“, so Schönleitner und Krautwaschl unisono.

„Ich bin tief bewegt von sind diesem fulminanten Erfolg“, so Lambert Schönleitner: „Wir konnten von 110 auf nahezu 180 Mandate zulegen  – mit diesem Erfolg habe ich nicht gerechnet“, so Schönleitner. „Mit diesem Resultat sind die steirischen Grünen endgültig in allen Regionen angekommen – das Grüne Projekt sind somit auch in den Gemeinden ein fixer machtpolitischer Faktor“, so der Grüne Landessprecher: „Danke bei allen, die in den letzten Wochen so entschlossen für das Grüne Projekt in der Steiermark gelaufen sind. Danke bei den vielen neuen Kandidatinnen und Kandidaten, die unsere erfahrenen Kräfte in den Gemeinden perfekt ergänzen!“