Podcast hinterGRÜNdig

Folge 6: Wie geht's den heimischen Gewässern?

Wie geht es unseren Flüssen, Bächen und Seen? Diese Frage stellt die Grüne Klubobfrau Sandra Krautwaschl der Gewässerschutzexpertin des WWF Österreich, Bettina Urbanek. Konkret sind nur noch 14 Prozent der heimischen Gewässer in einem sehr guten ökologischen Zustand, dagegen schon 60 Prozent sanierungsbedürftig.

Mit dem Erneuerbaren Ausbau Gesetz ist den Grünen ein Meilenstein in Sachen Klima- und Umweltschutz gelungen. Der WWF sieht es als „Durchbruch“, dass erstmals Schutzkriterien für ökologisch sehr gute Fluss-Strecken definiert wurden. Dadurch gibt es zumindest für die schädlichsten neuen Kraftwerke keine Subventionen mehr.

 

 

Mehr gibt´s direkt hier zu hören.