Neues Bienen-Gesetz ist schwerer Schlag ins Gesicht der steirischen ImkerInnen

„Dieses Gesetz geht leider in die falsche Richtung“, sagt der Grüne Landwirtschaftssprecher Alex Pinter zum neuen „Bienen-Gesetz“, auf das sich die Landesregierung geeinigt hat: „Die Ermöglichung der so genannten freien Wahl der Bienen-Rasse wäre ein trauriger Sieg der englischen Hybridbienen über die steirische Carnica, einer heimischen Hochleistungsbiene, mit der man hervorragend arbeiten kann – Landesrat Seitinger schlägt sich damit auf die Seite jener, die auf den schnellen Profit setzen. Das ist ein Schlag ins Gesicht aller steirischen ImkerInnen, die in den letzten Jahren ehrlich gearbeitet haben. Ich hoffe, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist“, so Pinter, der selbst Imker ist, in Richtung ÖVP und SPÖ: „Jenen, die in den letzten Jahren das Gesetz gebrochen haben, soll nun der Weg geebnet werden“, spricht Pinter abschließend von einem legalisierten Gesetzesbruch.