Bezirkegruene.at
Navigation:

Missstände in der Landessportorganisation: Landesrat Lang ist gefordert, rasch zu handeln!

Landesrechnungshof-Empfehlungen rasch umsetzen!

Die heute veröffentlichte scharfe Kritik des Landesrechnungshofes an der „Landessportorganisation Steiermark“(hier​ zum Download) „muss ernst genommen werden“, fordert der Grüne Landtagsklubobmann Lambert Schönleitner​ vom zuständigen Landesrat Lang. Denn der LRH deckt in seinem neuen Bericht erhebliche Missstände auf und spricht etwa von „umfangreichen, Personal- und Sachsubventionen (im Wert von einer halben Million Euro jährlich), für die weder Ziele noch ein zeitliches Limit fixiert sind“, von „einem deutlichen Missverhältnis“ zwischen den vom Land getragenen Mietausgaben für das Landessportzentrum und den Einnahmen aus der Weitervermietung und er kritisiert „die Besetzung des Landessportrates als oberstes Organ der LSO: Dessen Vorsitzender ist nämlich der für Sportangelegenheiten zuständige Landesrat. Damit ist er einerseits Berater (als Mitglied des Landessportrates) und zugleich auch Beratungsempfänger (in seiner Rolle als Regierungsmitglied)“.

„Hier mahnt der LRH zu einer klaren Aufgabentrennung“, so Schönleitner: „Landesrat Lang ist gefordert, das so schnell wie möglich umzusetzen!“

„Die Landessportorganisation soll sich wieder auf ihre Kernaufgaben konzentrieren“, so der Grüne Klubobmann: „Sport-Landesrat Lang soll die Vorschläge des Landesrechnungshofes ernst nehmen und eine entsprechende Reform einleiten, denn hier geht es um die sparsame und zweckmäßige Verwendung von Steuergeld!“ (5. Februar 2019)



Mach die Welt grüner - Mitglied werden