Lassen wir die Artenvielfalt im Regen stehen?

Artenschutz ist mehr als ein Schönwetter-Thema und nette Tierfotos. Das haben wir und die großartigen Menschen, mit denen wir diese Woche über Biodiversität gesprochen haben, eindeutig bewiesen.

 

Aber nicht nur wir trotzten gut gelaunt Wind und Wetter. Auch die Blauracken waren letzten Montag unbeeindruckt von Regen und unterkühlten Temperaturen. Und so haben wir beim finalen Vereinsbesuch unseres Artenschutzprojekts sogar eines der farbenfrohsten Wildvogelpärchen vor die Fernglaslinse bekommen.

Die letzten bunten Vögel

Seit 1997 ist Stainz bei Straden der letzte Ort Österreichs, wo Blauracken noch vorkommen. Zum Schutz der seltenen Zugvögel setzt sich hier seither der Blaurackenverein Lebende Erde im Vulkanland für die bunten Vögel und ihren Lebensraum ein. Letztes Jahr haben elf Blauracken gebrütet, heuer sind bisher vier Vögel zurückgekehrt.

Geschäftsführer Bernhard Wieser macht sich mit über 1000 Mitgliedern auch für biologische Landwirtschaft stark. Denn ein gesunder Boden und Insekten sind nicht nur die Lebensgrundlage der Blauracken, sondern entscheidend für ein funktionierendes Ökosystem. Das Ziel ist dabei immer ein gemeinsamer Weg mit den Landwirten und Landwirtinnen sowie allen Beteiligten.

Die letzten bunten Vögel

Seit 1997 ist Straden bei Stainz der letzte Ort Österreichs, wo Blauracken noch vorkommen. Zum Schutz der seltenen Zugvögel setzt sich hier seither der Blaurackenverein Lebende Erde im Vulkanland für die bunten Vögel und ihren Lebensraum ein. Letztes Jahr haben elf Blauracken gebrütet, heuer sind bisher vier Vögel zurückgekehrt.

Geschäftsführer Bernhard Wieser macht sich mit über 1000 Mitgliedern auch für biologische Landwirtschaft stark. Denn ein gesunder Boden und Insekten sind nicht nur die Lebensgrundlage der Blauracken, sondern entscheidend für ein funktionierendes Ökosystem. Das Ziel ist dabei immer ein gemeinsamer Weg mit den Landwirten und Landwirtinnen sowie allen Beteiligten.

Unterstützung geplant

Natürlich haben wir uns auch für den Blauracken Verein ein Gewinnspiel überlegt. Auf Facebook suchen wir nach euren Gründen, warum wir zusammen die heimische Natur schützen sollen. Dafür verlosen wir sechs Patenschaften für den Blaurackenverein, die zu 100% auf Spenden und Förderungen angewiesen sind.

Talk mit buntem Ausblick

Auch unser Artenschutz Talk fand diese Woche an einer ganz besonderen Location statt. Am Gunczyhof, dem artenreichsten Hof Österreichs, haben wir mit Biologe Gernot Kunz darüber gesprochen, warum es unbedingt mehr Bewusstsein für Artenvielfalt braucht – gerade bei jüngeren Generationen. Auch der heimische Erfolg bei der internationalen City Nature Challenge und die Rolle der Insekten im Ökosystem waren Thema im Gespräch. Eine kleine Hofführung  durch bunte, lebendig Hecken und Wiesen haben wir uns natürlich auch nicht entgehen lassen.

Ein starkes Zeichen für den Artenschutz

Zum Abschluss unseres Artenschutzprojekts haben wir eine ganz besondere Aktion auf die Beine gestellt.

...