Krško abschalten statt verlängern!

Die Entscheidung für eine internationale Umweltverträglichkeitsprüfung für die unstrittenen Verlängerungspläne für das AKW Krško ist aus Grüner Sicht zu begrüßen, „Tatsache ist freilich, dass es keine Laufzeitverlängerung geben darf“, so die Landtagsklubobfrau der steirischen Grünen, Sandra Krautwaschl: „Der gefährliche grenznahe Schrottmeiler auf einer Erdbebenlinie darf keine Zukunft haben! Krško weist bereits heute grobe Mängel auf, wie das Abbrechen von Brennstäben oder Störungen im Primärkühlsystem gezeigt haben“, ruft sie in Erinnerung: „Wir fordern weiterhin ein Nein zur Verlängerung und ein Nein zum geplanten Ausbau“, so Krautwaschl, die an die Erdbeben in Kroatien in den letzten Monaten erinnert.