Grüne starten im morgigen Landtag Initiative für Radweg-Lückenschluss zum Grünen See: „Es braucht durchgehenden Radweg!“

Mit einem Entschließungsantrag fordert der Grüne Sportsprecher im Landtag, LAbg. Alex Pinter, in der morgigen Landtagssitzung den Lückenschluss auf dem Lamingtalradweg (R41) Richtung Grüner See zügig baulich umzusetzen. Denn nun liegt zwar nach einiger Verzögerung das Radverkehrskonzept „Bruck an der Mur“ zur Beschlussfassung im Landesparlament vor, doch der Lamingtalradweg (R41) ist zwar im Konzept enthalten, die Lücke, die sich Richtung Grüner See befindet, wurde aber leider nicht geschlossen, so Pinter: „Ab Stegg müssen die RadfahrerInnnen – oft auch Familien mit Kindern – immer wieder auf der Hauptstraße (L111) fahren.“

Pinter betont: „Der Grüne See, ein Naturjuwel und auch als Naturschutzgebiet (NSG-a19) verordnet, ist ein beliebtes Ausflugsziel. Das verstärkte PKW-Aufkommen am Wochenende und der Industrieverkehr unter der Woche führt auf der betreffenden Route zu gefährlichen Situationen und hilft sicher nicht dabei, dass das Fahrrad verstärkt als Verkehrsmittel genutzt wird, um zum Grünen See zu kommen. Es braucht hier einen durchgehenden Radweg!“ Und: „Mit einem gezielten Ausbau der infrastrukturellen Voraussetzungen, sicheren und attraktiven Radwegeverbindungen und einer sinnvollen Verknüpfung des Radverkehrs mit den Angeboten im öffentlichen Verkehr muss das Land Steiermark einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung von Verkehrsemissionen leisten“, erinnert der Grüne Abgeordnete in seinem Antrag auch an die dringende Notwendigkeit in Sachen Klimaschutz.