Bezirkegruene.at
Navigation:
am 6. März

Gemeindegrenze entscheidet über Kinderbetreuungsplatz - 14 GU-Kommunen ohne Kinderkrippe!

Lara Köck - „Extreme Benachteiligung von Frauen!“


Vor dem Weltfrauentag macht die Grüne Landtagsabgeordnete Lara Köck​ einmal mehr auf die großen Probleme für viele Frauen, geeignete Kinderbetreuungsstellen zu finden, aufmerksam: „Oft ist die Gemeindegrenze entscheidend, ob man einen Platz findet oder nicht – das ist eine extreme Benachteiligung für Frauen!“, so Köck – denn Kinder aus dem Bezirk Graz-Umgebung dürfen keine Kinderkrippe in Graz besuchen. Und in GU sieht’s in Sachen Kinderkrippen noch immer „viel zu düster aus“: „Nur in 22 der 36 Gemeinden gibt es Kinderkrippen“.

Dazu kommt: Die Steiermark ist österreichweit noch immer Schlusslicht bei der Betreuung der Unter-Dreijährigen: Laut Statistik Austria „liegt die Betreuungsquote bei nur 14 Prozent – der Österreichschnitt beträgt 25 Prozent“, so Köck. Vom EU-weit vereinbarten „Barcelona-Ziel“, wonach ein Drittel der Kleinkinder Betreuungseinrichtungen besuchen sollten, ist die Steiermark damit noch immer weit entfernt – abgesehen davon hätte dieses Ziel bereits 2010 erreicht werden sollen… Köck fordert daher von der Landesregierung: „Es braucht mehr Tempo beim Ausbau der Kinderbetreuungs-Plätze! Denn vor allem in den ländlichen Regionen ist das Problem massiv“, so die Grüne: „Es wäre eine immense Stärkung und würde vielen Frauen mehr Möglichkeiten für das Leben ,am Land‘ geben, wenn es endlich eine perfekt ausgebaute Kinderbetreuung geben würde!“

 

„Es ist höchst an der Zeit, dass alle Frauen die freie Wahl haben, selbst entscheiden zu können, wie sie ihr Kind betreuen lassen!“, so Köck.

Mach die Welt grüner - Mitglied werden