fbpx

Energiebericht belegt: Die Steiermark ist meilenweit davon entfernt, die Klimaziele zu erreichen!

Energiebericht im Landtag – Klubobfrau Krautwaschl appellierte an gemeinsames entschlossenes Handeln zur Klimabewältigung, doch…

 

„Wir sind meilenweit davon entfernt, die Klima-Ziele zu erreichen“ – das ist, wie es die Grüne Klubobfrau Sandra Krautwaschl formulierte, das traurige Fazit des Energieberichts (hier https://pallast2.stmk.gv.at/pallast-p/pub/document?ref=239fee4c-1f04-4a37-b1bd-4a3538a02105&inner=inner&dswid=9703 zum Download), der heute im Landtag behandelt wurde.

Im Detail: „Bei der Energieeffizienz: gar nichts erreicht. Beim Anteil Erneuerbarer Energien: Stagnation – warum? Auch weil wir den Verbrauch nicht in den Griff bekommen“, so Krautwaschl, die Parallelen zur Coronakrise zog: „Die Coronakrise hat gezeigt, wozu die Politik fähig ist. Aber wenn wir weiterhin so unambitionierte Klimapolitik machen, wird das nichts, da hilft auch ein ,Klimakabinett‘ nichts…“

Und: Genauso wie in der Coronakrise auf die Wissenschaft gehört wurde und wird, forderte Krautwaschl das auch endlich für den Klimaschutz ein.

Aus Grüner Sicht „hilft nur eins: Eine klare, entschlossene politische Haltung, die endlich Handlungen setzt – ganz im Sinne der Krisenbewältigung!

Mittels Entschließungsantrag drängte Krautwaschl auf konkrete Ziele für eine Reduktion des Energiebedarfs für die einzelnen Sektoren/Bereiche (Abfall- und Ressourcenwirtschaft, Energieaufbringung und -verteilung, Gebäude und Siedlungsstrukturen, Land- und Forstwirtschaft, Mobilität, Vorbildfunktion öffentlicher Bereich, Wirtschaft und Innovation) und auf ein umfassendes Landesprogramm für Energieeinsparung und -effizienz mit Beratungs- und Förderangeboten für Haushalte, Unternehmen und Gemeinden – doch: Wie schon zuvor beim Ölheizungsverbot zeigte sich auch bei dieser Abstimmung, dass SPÖ und ÖVP die Zeichen der Klimakrise noch immer nicht erkannt haben. Der Grüne Antrag wurde abgelehnt.