Bezirkegruene.at
Navigation:

Drexler kündigt komplette Neuausrichtung beim Umgang mit geschädigten PatientInnen an

Gesundheitsausschuss-Obfrau LAbg. Sandra Krautwaschl nach Sitzungsende: „Bin sehr erfreut, dass jetzt Bewegung in die Sache gekommen ist!“

Die Grüne Landtagsabgeordnete und Obfrau des Gesundheitsausschusses, Sandra Krautwaschl, freut sich über die Ergebnisse der vorhin zu Ende gegangenen Sitzung: Landesrat Drexler gab bekannt, den KAGes-Vorstand mit einer kompletten Neuausrichtung im Umgang mit geschädigten Patientinnen und Patienten beauftragt zu haben – über Ergebnisse will er den Gesundheitsausschuss noch vor dem Sommer informieren.

Auch die Herzchirurgie in Graz soll neu aufgestellt werden.

„Ich bin sehr erfreut, dass jetzt Bewegung in die Sache gekommen ist“, betont Krautwaschl nach Sitzungsende – sie hatte ja die heutige Aussprache zu diesem Thema einberufen. „Damit besteht die Hoffnung, dass in Zukunft die KAGes und die Patientenanwaltschaft an einem Strang im Dienste der PatientInnen ziehen!“

In der Sitzung hatte auch Gerald Bachinger, der österreichweite Sprecher der PatientInnenanwaltschaften, klares Verbesserungspotenzial für die KAGes aufgezeigt, berichtet Krautwaschl: Es brauche mehr Empathie gegenüber den PatientInnen, wenn man sich auf Gutachter einigt, dürfe es nicht sein, einen weiteren herbeizuziehen, das Kräfteverhältnis zwischen KAGes/Land und PatientInnen müsse ausgeglichen sein. Und: Bachinger forderte eine bessere „Entschuldigungskultur“ für die Vertrauensbildung zwischen geschädigten PatientInnen und den Krankenhäusern.


Mach die Welt grüner - Mitglied werden