fbpx

Christoph Strasser startet beim zweiten Indoor-„Corona Ride Austria“

Drinnen sporteln statt draußen Verletzungen zu riskieren – „Race Across America“-Rekordsieger startet bei zweiter Auflage der „Corona Austria Ride“.

 

Der Grüne Landtagsageordnete Alex Pinter macht weiterhin darauf aufmerksam, in Corona-Zeiten keine Outdoor-Radtouren zu unternehmen – „um sich und andere nicht zu gefährden und um das medizinische Personal nicht noch weiter zu belasten.“ Nachdem bei der Premiere seiner Indoor-Radtour „Corona Ride Austria“ vor zwei Wochen schon über 1.000 TeilnehmerInnen auf der Plattform Zwift dabei waren, werden es wohl bei der zweiten Auflage am morgigen Freitag um 17 Uhr noch mehr sein: Denn niemand geringerer als der sechsfache „Race Across America“-Gewinner Christoph Strasser wird dabei an den Start gehen!

„Christoph Strasser ist auch in Zeiten wie diesen ein echtes Vorbild, er war einer der ersten Sportstars, der in den sozialen Netzwerken seine Fans aufgefordert hat, gefährliche Outdoor-Aktivitäten zu unterlassen“, so Pinter: „dass er jetzt am Freitag mit uns an den Start geht, ist eine besondere Freude! Denn so gerne wir draußen fahren, jetzt heißt es aufeinander Rücksicht nehmen und das Verletzungsrisiko minimieren“, so Pinter: „Wir können aber trotzdem gemeinsam fahren, genauso wie wir gemeinsam diese Krise bewältigen können!“

 

Neben der sportlichen Aktivität geht es Freitag auch noch um etwas anderes Wichtiges: Beim „Ride“ werden Spenden für die Caritas-Notfallhilfe gesammelt, kündigt Pinter an.

 

Hier der Link zum Zwift-Event: https://www.zwift.com/events/view/586989

 

Und hier die Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/229562034787085/