„Befragung“ eingebracht: Grüne stellen Zukunft der Murtalbahn an die Spitze der nächsten Landtagssitzung

Der Grüne Verkehrssprecher LAbg. Lambert Schönleitner bringt die Zukunft der Murtalabahn am kommenden Dienstag an die Spitze der Landtagssitzung und hat eine „Befragung“ von Verkehrslandesrat Lang eingebracht, die zu Sitzungsbeginn behandelt werden wird.

„Bis wann wird der Murauer Bevölkerung eine modernisierte Murtalbahn mit der versprochenen Taktdichte von einer Stunde zur Verfügung stehen?“ will Schönleitner konkret wissen und erinnert in der Begründung daran, dass Lang 2018 in einer Antwort auf eine Grüne Anfrage bekannt gab, dass die Vorbereitung zur Umsetzung bis Ende 2019 abgeschlossen sein würde.

Demnach sollte die Murtalbahn „als moderne Schmalspurbahn mit neuem Antriebssystem eingebettet in ein attraktives Gesamtsystem bestehend aus schnelleren Fahrzeiten, neuem Premium-Wagenmaterial, aufgewerteten Knoten und touristischem Leitbild nachhaltig gestärkt werden.“ Die Taktung sollte zwischen Unzmarkt und Tamsweg von zwei auf eine Stunde verdichtet, die Fahrzeit verkürzt und dazu ein kostengünstiges und umweltgerechtes Antriebskonzept umgesetzt werden. Weiters sollten die Knoten (Bahnhöfe) als multimodale, barrierefreie Schnittstellen ausgebildet und besonders der Bahnhof Murau aufgewertet werden. „Die Bevölkerung in der Region wartet seither vergebens auf dieses versprochene Modernisierungsvorhaben. Bislang ist weder eine konkrete Systementscheidung noch ein konkreter Investitions- bzw. Umsetzungsplan bekannt“, so Schönleitner.