fbpx

Aus für Steinbruch-Projekt: Jetzt drängen Grüne auf Natura 2000-Gebiet im Stübingtal

Die Grünen freuen sich sehr, dass das Stübingtal als Naturraum für selten Pflanzen und Tiere erhalten bleibt und das Land dem umstrittenen Steinbruch-Projekt eine Absage erteilt hat, wie heute die „Woche“ in der Graz-Umgebung-Nord-Ausgabe berichtet. Mehrfach hatten die Grünen in den letzten Jahren ja Initiativen zur Rettung des Landschaftsschutzgebietes gesetzt. Gleichzeitig drängt Grünen-Landtagsklubobfrau Sandra Krautwaschl jetzt auf den nächsten Schritt: „Das Stübingtal soll Natura 2000-Gebiet werden“, so Krautwaschl: „Damit wäre das Gebiet vor derartigen Projekten geschützt!“

Erst im heurigen Frühjahr hatten die Grünen, die auch schon zu einer Naturschätzewanderung ins Stübingtal geladen hatten, eine Landtagsanfrage zu diesem Thema eingebracht und darin auch auf den Alpenbockkäfer, der ja EU-weit geschützt ist, Bezug genommen: Landesrätin Lackner kündigte in ihrer Antwort die Fertigstellung eines Gutachtens zur Ausweisung eines Natura-2000-Gebietes für den Herbst 2020 an. Krautwaschl will nun wissen. „Liegt das Gutachten bereits vor? Wann werden Sie es der Öffentlichkeit und dem Landtag übermitteln?“