Auf Biberspuren und bunten Wiesen

Gemeinsam für Artenvielfalt. Von einem spannenden Besuch bei der Naturschutzjugend Steiermark, der Suche nach Biber und Sonnentau und dem ersten Biodiversitätstalk mitten auf einer preisgekrönten Wiese. Das war die erste Woche unseres Artenschutzprojekts „Wilde, bunte Steiermark“!

Den ersten Stopp diese Woche haben wir bei der vielfach von euch vorgeschlagenen Naturschutzjugend Steiermark eingelegt - und waren begeistert! Zwischen Mammutbäumen und Dschungelfeeling brachten uns Landesleiterin Verena Whöry und Artenschutzexperte Oliver Gebhardt im Grazer Urwald näher, wie sie Artenschutz an Kinder und Jugendliche durch das Erhalten und die Wertschätzung von natürlichen Lebensräumen vermitteln.

Hier ist nicht nur der Biber los

Unter dem Motto „Natur für Jugend - Jugend für Natur“ kauft der Verein nämlich schon seit über 60 Jahren Flächen an und stellt sie vor allem jungen Menschen durch verschiedenste Naturerlebnisangebote zu Verfügung. Eines davon ist zum Beispiel die beliebte Exkursion „Dem Biber auf der Spur“. 

Da der streng geschützte, heimische Nager nachtaktiv ist, konnten wir ihn zwar nicht live sehen, Oliver Gebhardt hat uns aber mit tollem Infomaterial das faszinierende Leben unseres ersten Tieres der Woche greifbar gemacht. Wusstet ihr zum Beispiel, dass Biber so groß wie Schäferhunde werden können oder dass sie für ihr Fell und ihr Drüsensekret, das sogenannte "Bibergeil", früher fast ausgerottet wurden? Mehr Infos zu den steirischen Landschaftsarchitekten könnt ihr im Steckbrief nachlesen.

Hier ist nicht nur der Biber los

Unter dem Motto „Natur für Jugend - Jugend für Natur“ kauft der Verein nämlich schon seit über 60 Jahren Flächen an und stellt sie vor allem jungen Menschen durch verschiedenste Naturerlebnisangebote zu Verfügung. Eines davon ist zum Beispiel die beliebte Exkursion „Dem Biber auf der Spur“. 

Da der streng geschützte, heimische Nager nachtaktiv ist, konnten wir ihn zwar nicht live sehen, Oliver Gebhardt hat uns aber mit tollen Infomaterial das faszinierende Leben unseres ersten Tieres der Woche greifbar gemacht. Wusstet ihr zum Beispiel, dass Biber so groß wie Schäferhunde werden können oder dass sie für ihr Fell und ihr Drüsensekret, das sogenannte "Bibergeil", früher fast ausgerottet wurden? Mehr Infos zu den steirischen Landschaftsarchitekten könnt ihr im Steckbrief nachlesen.

Zusammen unterstützen leicht gemacht

Nach unserem Besuch stand für uns fest: Wir wollen die großartige Arbeit der Naturschutzjugend Steiermark gemeinsam mit euch unterstützen - und das war noch nie so einfach. Bis zum 06.05.2021 könnt ihr nämlich noch bei unserem Gewinnspiel mitmachen und 10 (Förder)mitgliedschaften gewinnen. Der Erlös geht zu 100% an den Verein, und für alle Gewinnerinnen und Gewinner gibt es noch ein bio-zertifiziertes Saatpaket für Zuhause oben drauf.

Artenschutz Talk auf der Grünen Wiese

Aber das war noch lange nicht alles! Um noch besser zu verstehen, warum Biodiversität auch bei uns in Österreich so wichtig ist, haben wir diese Woche einen Artenschutz Talk mit einem Experten gestartet und werden das in den kommenden Wochen fortführen. In der ersten Ausgabe spricht unsere Klubobfrau Sandra Krautwaschl mit dem Ökologen Heli Kammerer über die Artenvielfalt auf unseren heimischen Wiesen. Wertvolle Tipps für einen bunten, blühenden Garten und spannende Anregungen für politische Veränderungen gabs vom Wiesenpreisträger inklusive. 

Heimische Exoten

Wer es gerne noch außergewöhnlicher mag, sollte übrigens unbedingt bei unserer geschützten Pflanze der Woche vorbeischauen. Der rundblättrige Sonnentau sieht aus wie aus einer anderen Welt, wächst aber in unseren steirischen Mooren und gehört zu der zweitgrößten Gattung der fleischfressenden Pflanzen. Faszinierend, oder?

Morgen geht es dann mit großen Flügelschlägen in die zweite Woche der wilden, bunten Steiermark. Seid gespannt, welchen Verein wir dazu als nächstes besuchen und wie ihr euch gemeinsam mit uns weiter für den heimischen Artenschutz einsetzen könnt!